Update Sniffin' Sticks & Corona!

In einer Studie der Universität Freiburg wurden Burghart Sniffin’ Sticks (Screening 12) 
zur Ermittlung von Anosmie/Hyposmie verwendet. 84% der COVID-19-Patienten wiesen Anosmie oder Hyposmie auf, von denen aber nur 47% eine subjektive Riechminderung angaben. Die Studie weist darauf hin, dass „Anosmie und Hyposmie oft unerkannt in COVID-19-Patienten auftritt, und daher für diese Patienten ein objektiver und quantifizierbarer Test benötigt wird“.
 
„Anosmia in COVID-19 Patients“
D Hornuss, B Lange, N Schröter, S Rieg, W V Kern, D Wagner

Zurück